Rahmenplan

INFORMATIONSVERANSTALTUNG ZUM RAHMENPLAN

Um die Bürgerinnen und Bürger sowie alle übrigen an der geplanten Entwicklung der Wohnbauflächen Interessierten über den aktuellen Stand der Entwicklung und den als Grundlage der Planung dienenden Rahmenplan zu informieren, fand am 13.11.2019 im Bürgerhaus von Dudenhofen eine Informationsveranstaltung statt.

Neben einer kurzen Darstellung zum Ablauf des gesamten Planverfahrens und der bisherigen Entwicklung, fand ein Austausch mit den einzelnen an der Entwicklung des Rahmenplans beteiligten Fachplanern für Stadtplanung (Büro Prosa Architektur + Stadtplanung / Quasten Rauh PartGmbB), Freiflächen (Rehwaldt Landschaftsarchitekten) und Mobilität (Büro Mobilitätslösung) statt.

In der nun laufenden 2. Phase des Rahmenplans werden aus den vorgegebenen Zielen und den daraus entwickelten Empfehlungen für die Bauleitplanung konkrete einzelne Maßnahmen und Vorgaben für die Gebietsentwicklung gebildet. Neben der Gestaltung und der Struktur der Wohnbauflächen stehen hier auch die gewünschte Vernetzung und das Mobilitätskonzept des Gebiets im Fokus der Betrachtung. Die entwickelten Einzelmaßnahmen sowie die Anregungen der Anwesenden werden derart konkretisiert, dass sie im Zuge von Bebauungsplänen für die Gebietsentwicklung berücksichtigt werden können.

Nach Abschluss der 2. Phase des Rahmenplans kann mit der Bauleitplanung begonnen und eine abschnittsweise Entwicklung der rund 46 Hektar großen Gesamtfläche vorangetrieben werden.

Anlagen: DOKUMENTE zum DOWNLOAD (Pdf´s)
Präsentation vom 13.11.2019
Anregungen der Anwesenden

DER RAHMENPLAN (1. PHASE) LIEGT VOR

Rahmenplan Rodgau-West

Die Stadtverordnetenversammlung hat in ihrer Sitzung vom 09.09.2019 die Zustimmung für die 1. Phase des Rahmenplans Rodgau-West erteilt.

Der Rahmenplan legt die Bedingungen und Ziele für die weitere Entwicklung des Wohnbau-gebiets fest.

Unter den Themen Ökologie, Ökonomie und bezahlbares Wohnen hat die Stadt Rodgau sich für das Wohnbaugebiet folgende zentrale Ziele gesetzt:

  1. ZIEL: Entwicklung eines vielfältigen und lebendigen Quartiers
  2. ZIEL: Sicherstellung einer qualitätsvollen Umsetzung
  3. ZIEL: Schonung von Ressourcen / Anstreben der Klimaneutralität
  4. ZIEL: Schutz natürlicher Ressourcen und die Gewährleistung einer nachhaltigen Stadtentwicklung
  5. ZIEL: Förderung einer stadtverträglichen Mobilität
  6. ZIEL: Schaffung lebenswerter Nachbarschaften

Der Magistrat wurde beauftragt, eine Informationsveranstaltung über die 1. Phase des Rahmenplans durchzuführen. Im Rahmen dieser Veranstaltung sollen die Ergebnisse und Ziele des Rahmenplans vorgestellt und anschließend in einem zweiten Teil von den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern Anregungen für die 2. Phase des Rahmenplans aufgenommen werden.

Hierzu findet am Mittwoch, den 13.11.2019 im Bürgerhaus Dudenhofen eine Informationsveranstaltung für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger statt.
Auf Grundlage der Ergebnisse der 1. Phase des Rahmenplans und der Informationsveranstaltung entwickelt das mit der Planung beauftragte Büro Prosa Architektur + Stadtplanung / Quasten Rauh PartGmbB in Zusammenarbeit mit Rehwaldt Landschaftsarchitekten, dem Büro Mobilitätslösung, der HLG und der Stadt Rodgau in der 2. Phase des Rahmenplans konkrete Vorgaben für die Erstellung des/der Bebauungsplans/-pläne.

Hier sollen Themen wie z.B.

  • Übergeordnetes und inneres Verkehrserschließungskonzept
  • Parkplatz- /Parkraumkonzept
  • Energieversorgung
  • Flächen für öffentliche Infrastruktur
  • Gestaltung der Grün- und Freiflächen
  • mögliche Grundstücksabgrenzungen
  • Dachformen / Dachbegrünung
  • Abstandsflächen

vertieft behandelt werden.

Anlagen: DOKUMENTE zum DOWNLOAD (Pdf´s)
Rodgau West Rahmenplan
Rodgau West Ziele




DER STÄDTEBAULICHE RAHMENPLAN LIEGT IM ENTWURF VOR

Rahmenplan Rodgau-West Vorabzug

Mit der Erstellung des Entwurfs eines Rahmenplans hat das Büro Prosa Architektur + Stadtplanung / Quasten Rauh PartGmbB aus Darmstadt nun gemeinsam mit dem Dresdener Landschaftsarchitekturbüro Rehwaldt und den Experten für Verkehrsplanung des Darmstädter Planungsbüros Mobilitätslösung ein umfangreiches Planungskonzept erarbeitet, welches über ein einfaches städtebauliches Konzept weit hinaus geht.

Ziel des Rahmenplans ist die Entwicklung eines in der Größe und Einwohnerzahl mit einem Stadtteil vergleichbaren Wohnbaugebiet in Rodgau auf Grundlage des aus dem Wettbewerb hervorgegangenen Siegerentwurfs (2017, 1. Preis Prosa Architektur + Stadtplanung / Quasten Rauh PartGmbB mit Landschaftsarchitekturbüro Rehwaldt).

Dieser Entwurf des Rahmenplans soll in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Planung und Bau abschließend beraten werden.

Wenn der Rahmenplan in all seinen Facetten durch die entsprechenden Gremienmitglieder geprüft und beraten wurde, kann eine Beschlussfassung zur Umsetzung des Rahmenplans durch die Stadtverordnetenversammlung erfolgen.

Der Rahmenplan umfasst sämtliche Themen, die für die Entwicklung des neuen Baugebietes relevant sind und liefert Vorgaben und Empfehlungen für den gesamten Planungsprozess. Die Entwicklung des Rahmenplans in enger Abstimmung mit den politischen Gremien dient somit auch der Vorbereitung der späteren Bauleitplanung.

Es werden übergeordnete Ziele festgelegt, um aus diesen Vorgaben weitere untergeordnete Ziele für die Entwicklung des neuen Baugebietes zu erarbeiten. Dadurch sollen zum Einen Zielkonflikte frühzeitig erkannt werden und zum Anderen die Möglichkeiten von Synergien bei der Umsetzung einzelner Ziele deutlicher herausgestellt werden.

Die übergeordneten Ziele des Rahmenplans sind Ökologie, Ökonomie und bezahlbarer Wohnraum zu deren Erreichung weitere untergeordnete Ziele mit möglichen Vorgaben und Lösungsansätzen formuliert werden.

Anlagen: DOKUMENTE zum DOWNLOAD (Pdf´s)
Rodgau West Rahmenplan Ziele
Rodgau West Rahmenplan Entwurf


Impressum | Datenschutz